Details

Kirchenhistoriker als Herausgeber der "Theologischen Literaturzeitung"

Überlegungen zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer Rezensionszeitschrift
Forum Theologische Literaturzeitung (ThLZ.F), Band 38 1. Aufl.

von: Christoph Markschies

19,99 €

Verlag: Evangelische Verlagsanstalt
Format: PDF
Veröffentl.: 01.05.2021
ISBN/EAN: 9783374068005
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 180

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Anlasslich der Ubernahme der Herausgeberschaft der &quote;Theologischen Literaturzeitung&quote; zeigt der als Kirchenhistoriker tatige Autor, wie seine im selben Fach wirkenden Vorganger Adolf Harnack, Emanuel Hirsch, Hans-Georg Opitz, Hans Lietzmann und Kurt Aland ihre Herausgeberschaft verstanden haben. Anhand bisher unveroffentlichter und teilweise bislang auch unbekannter Quellen wird sichtbar, welche inhaltlichen Akzente gesetzt wurden und wie die alltagliche Praxis funktionierte. Auf diese Weise werden inhaltliche Neuakzentuierungen im politisch wie theologisch uerst bewegten 20. Jahrhundert ebenso deutlich wie die organisatorischen Vernderungen. Weil daraus auch Grundstzliches im Blick auf eine Rezensionszeitschrift deutlich wird, lag es nahe, abschlieend auch berlegungen zur Zukunft der &quote;ThLZ&quote; im digitalen Zeitalter anzufgen. Die wichtigsten Quellentexte sind in einer Edition beigefgt. [Church Historians as Editors of the &quote;Theologischen Literaturzeitung&quote;. Reflections on the History, Present and Future of a Review Journal]On the occasion of the assumption of the editorship of the &quote;Theologische Literaturzeitung&quote; the author, who is active as a church historian, shows how his predecessors Adolf Harnack, Emanuel Hirsch, Hans-Georg Opitz, Hans Lietzmann, and Kurt Aland, who worked in the same field, understood their editorship. Drawing on hitherto unpublished and, in some cases, previously unknown sources, it becomes evident which thematic accents were set and how everyday practice functioned. In this way, new accentuations of content in the politically and theologically extremely eventful 20th century become as clear as the organizational changes. Since this also reveals fundamental aspects of a review journal, it was a logical step to conclude by adding considerations about the future of the ThLZ in the digital age. The most important source texts are enclosed in an edition.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Jesaja
Jesaja
von: Ulrich Berges
EPUB ebook
18,99 €